Stiftung

Vorsitzender:
Dietmar Meder

Geschäftsführer:
Dipl.rer.soc. Christoph Sochart

Christina Moeser
(Assistentin der Geschäftsführung)
T: 0211.66908.13
F: 0211.66908.30
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder briefpostalisch:

Stiftung PRO AUSBILDUNG
Achenbachstraße 28
40237 Düsseldorf

Lisa Bäcker, .22 (KAoA)

Eva Deckers, .22 (KAoA)

Schelig, .20 (Controlling)

Die Stiftung PRO AUSBILDUNG wurde im Jahre 2000 vom Düsseldorfer Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie gegründet. Im Sinne einer strategischen und nachhaltigen Arbeit geht es der Stiftung vor allem darum, nicht zu kommen und wieder zu gehen, sondern darum Vertrauen in Schulen, in Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft aufzubauen, um gemeinsam Lösungen für aktuelle Fragen zu finden. Ein Beispiel für Nachhaltigkeit: Viele unserer Projekte sind zehn Jahre oder älter, beispielsweise unsere Lernpartnerschaften oder der Berufswahlpass. Allerdings evaluieren wir uns selbst oder werden stets fremdevaluiert und reflektieren unsere Arbeit regelmäßig. So werden die Projekte immer wieder auch aktualisiert, wenn es notwendig wird.

Beste Berufsorientierung für Düsseldorf

Die Stiftung wurde Ende 2012 durch die Certqua GMBH in Bonn im Auftrag der Agentur für Arbeit Düsseldorf zertifiziert. Ziel der Zertifizierung ist es, berufsorientierte Kompetenzzentren mit einem festgelegten qualitativen Anspruch zu fördern und so die lokale und regionale Berufsorientierung zu verbessern. Neben fachlichen Anforderungen bildet die Einführung eines extern anerkannten Qualitätsmanagementsystems eine Voraussetzung, um das Zertifikat zu erhalten. Eine ganzheitliche präventive Berufsorientierung ist nur durch ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen möglich, in denen die Fachrichtungen ihre Arbeitsweise gegenseitig auf die Bedürfnisse der Schulen, Unternehmen, Eltern und Schüler ausrichten. Dies ist bei der Stiftung Pro Ausbildung möglich.

Bildungsketten – Gesamtstrategie
bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss

Unsere Projekte und Programme sind innovativ, professionell und mutig. Wir engagieren uns entlang der gesamten Bildungskette.

  • In den Kitas und Grundschulen machen wir MINT- und Leseförderung.

  • In den weiterbildenden Schulen bereiten wir die Schülerinnen und Schüler auf die Lebens- und Berufwelt vor und arbeiten eng zusammen mit den Lehrkräften und Eltern. Auch die Förderschulen sind  wir aktiv und vernetzen beispielsweise die Schülerfirmen der Förderschulen mit Unternehmen und anderen Schulen.

  • Das dritte Handlungsfeld sind unsere Hochschulen. Hier geht es darum, den Wissenschaftsstandort zu fördern und den Nachwuchs in Düsseldorf zu beheimateten.

Ausbildung

In einer Arbeitswelt im Wandel werden die Ausbildungsfähigkeit junger Menschen und die Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit an der Spitzen des Themenagenda unserer Stiftung. Es geht in erster Linie um Eigeninitiative und Eigenverantwortung mit dem Blick auf die eigene, individuelle Lebensplanung. Die Stiftung setzt sich darüber hinaus gemeinsam mit allen wichtigen Stakeholdern in Düsseldorf für ein Übergangsmanagement zwischen Schule und Berufswelt mit System ein.

Qualitätsmanagement

Die Stiftung wurde Ende 2012 durch die Certqua GMBH in Bonn im Auftrag der Agentur für Arbeit Düsseldorf zertifiziert. Ziel der Zertifizierung ist es, berufsorientierte Kompetenzzentren mit einem festgelegten qualitativen Anspruch zu fördern und so die lokale und regionale Berufsorientierung zu verbessern. Neben fachlichen Anforderungen bildet die Einführung eines extern anerkannten Qualitätsmanagementsystems eine Voraussetzung, um das Zertifikat zu erhalten. Eine ganzheitliche präventive Berufsorientierung ist nur durch ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen möglich, in denen die Fachrichtungen ihre Arbeitsweise gegenseitig auf die Bedürfnisse der Schulen, Unternehmen, Eltern und Schüler ausrichten.

Lebendiger Dialog zwischen Schule und Wirtschaft

Die Stiftung Pro Ausbildung ist in Düsseldorf Vordenker für präventive Berufsorientierung. Wir und unsere internen und externen Experten verstehen sich als Think Tank, wenn es um die strategische und nachhaltige Vernetzung von Schulen und Unternehmen geht. Dabei steht der lebendige Dialog mit Schule und Wirtschaft im Vordergrund.

Im Fokus steht für uns dabei immer die Zusammenführung klarer und verbindlicher Strategien mit der Ausrichtung von Prozessen, Vorgehensweisen und Instrumenten sowie der kommunikativen Vermittlung unter Einbeziehung aller Beteiligten.